Kunst-Coaching
figure-4

VON DER KUNST LEBEN

Ziel des Workshops

Kunst zu machen ist für viele eine Leidenschaft, doch nur für wenige bildende Künstler*innen ist es der Beruf, von dem sie leben können. Dieser mehrteilige Workshop vermittelt an vier aufeinander aufbauenden Abenden die wesentlichen Kenntnisse über das Geschäftsfeld Kunstmarkt.

Zielsetzung des Workshops ist es, Künstlerinnen und Künstler darin zu unterstützen, mit bewussten und gezielten Schritten professionell in den Markt zu gehen. Dieser Workshop wird erstmalig in dieser prozessbegleitenden Form über mehrere Wochen angeboten, um Künstler*innen noch umfassender darin zu unterstützen, sich zu informieren, unternehmerische Fehler zu vermeiden und die eigenen besonderen Fähigkeiten zu erkennen und auszubauen.

◢ Inhalte des Workshops: Von der Kunst leben

Sie erhalten einen Überblick über die Spielregeln des Kunstmarktes und erfahren alles über die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Berufes Künstler/Künstlerin. Mit der Präsentation der eigenen Arbeiten in einer kleinen Runde aus teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern und den beiden Workshop-Leitern als Coaches werden wichtige Aspekte der Selbstdarstellung sowie der eigenen Kunstmarktpositionierung besprochen und individuelle Ansätze eines Marktzugangs entwickelt. Möglichkeiten des Selbst-Marketings von der eigenen Website über Print bis zu Social-Media-Aktivitäten zur Förderung des Verkaufs der eigenen Arbeiten werden vorgestellt.

◥ Übersicht Workshop-Termine


VON DER KUNST, KUNST ZU VERKAUFEN

Ziel des Workshops

Die eigene Kunst zu verkaufen, ist für viele Künstlerinnen und Künstler eine große Herausforderung. Der Kreative muss als Unternehmer in eigener Sache in den Kunstmarkt eintreten. Die Kunstszene wirkt auf viele anziehend und bedrohlich zugleich. Das Wissen über den Kunstbetrieb ist häufig gering. Die Medien zeichnen nur ein Bild der spektakulären Kunstpreisentwicklung, der Welt der Auktionshäuser und Megagalerien.

Zielsetzung des Workshops ist es, Künstlern Grundkenntnisse über den Kunstmarkt zu vermitteln und Ihnen dabei zu helfen, Ängste abzubauen und bewusst Schritte in den Markt zu unternehmen.

◢ Inhalte des Workshops: Von der Kunst, Kunst zu verkaufen

Es geht um die Erwartungen und Ziele der Teilnehmer und alle Aspekte einer Professionalisierung des Künstlers.

Es wird ein Überblick über die unterschiedlichen Aspekte des Marktes und die Spielregeln des Kunstmarktes gegeben. Des Weiteren wird über die betriebswirtschaftlichen Aspekte für den Beruf Künstler informiert.

Die Teilnehmer sprechen miteinander über ihre Erfahrungen, Ängste und Erfolge. Es geht um die eigene Positionierung, die persönlichen Kompetenzen und Stärken. Wer seine Stärken und Schwächen kennt, kann seine Potentiale nutzen und aktiv und gezielt in den Kunstmarkt eintreten.

Konzept Ein-Tages-Workshop

Innerhalb des eintägigen Workshops Von der Kunst, Kunst zu verkaufen erhalten die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler einen Überblick über den Kunstmarkt. Wir sprechen über den Kunsthandel, über Galerien, Messen, Auktionshäuser und das Art Consulting und geben einen umfangreichen Einblick in die aktuellen Tendenzen des Kunstmarktes.

Wir schauen individuell auf die Arbeit und den bisherigen Weg der Künstlerinnen und Künstler. Mit einer eigens hierfür entwickelten Methode generieren wir Ideen, suchen neue Möglichkeiten und Wege. Die zentrale Frage, die über allem steht, lautet: "Wie verkaufe ich meine Kunst?"

Wir sprechen über das Thema Selbstmarketing des Künstlers und geben hierzu zahlreiche wertvolle Tipps und Anregungen. Darüber hinaus stehen wir während des ganzen Tages für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 8 Personen.

Konzept Zwei-Tages-Workshop

Der 2-Tages-Workshop ist im Wesentlichen inhaltlich gleich mit dem 1-Tages-Workshop. Allerdings haben wir hier sehr viel mehr Zeit für die einzelnen Vorträge und Übungen, was die Intensität des Workshops erhöht.

Zudem werden erfahrene professionelle KünstlerInnnen oder KunstvermittlerInnen eingeladen und über Erfahrungen berichten, Ratschläge geben und für individuelle Fragen zur Verfügung stehen.

◥ Übersicht Workshop-Termine


KUNST VERKAUFEN - AUFBAU WORKSHOP

Ziel des Workshops

Der Workshop wendet sich an ehemalige TeilnehmerInnen des Workshops VON DER KUNST, KUNST ZU VERKAUFEN.

Ziel ist es, die TeilnehmerInnen bei der weiteren Entwicklung ihrer Kunstmarkt-Aktivitäten zu begleiten, damit die Erkenntnisse des ersten Workshops weiter vertieft und zunehmend erfolgreich umgesetzt werden können.

Der Workshop besteht im Wesentlichen aus den zwei Elementen "Arbeitspräsentation und Gruppen-Feedback" sowie dem Coaching für die nächsten Schritte bei der Professionalisierung.

◢ Inhalte des Workshops: Kunst verkaufen - Aufbau-Workshop

Eingangs stellen wir die Frage, "Wo stehst du heute, 6 Monate oder 12 Monate nach der Workshop-Teilnahme? Wie hat sich die Arbeit verändert? Was ist konkret unternommen worden?"

Im Aufbauworkshop besteht für die TeilnehmerInnen die Gelegenheit umfassender ihre Arbeiten vorzustellen, im Dialog zu lernen und ihre Positionen überzeugend zu vertreten. Jede/r Künstler/in erhält ein umfangreiches Feedback von den anderen Workshop-TeilnehmerInnen und von den Coaches.

Erfolge und Misserfolge werden analysiert, Hindernisse und individuelle Schwierigkeiten werden herausgearbeitet.

Stärken und Schwächen werden konkret angeschaut. Ausgehend von den Stärken jedes/jeder Einzelnen wird jeweils ein eigenes Profil erkannt.

Basierend auf den Einzelanalysen werden individuelle Vertriebskonzepte und Zugänge zum Markt für jede/n Einzelne/n entwickelt.

Das Thema Selbstdarstellung erhält einen großen Raum. Bausteine der Darstellung des Künstlers nach außen werden erarbeitet. Konkret an den individuellen Erfahrungen der Teilnehmer orientiert, werden Modalitäten des Kunstmarktes exemplarisch in der Gruppe besprochen.

◥ Übersicht Workshop-Termine


POSITIONIERUNG AM MARKT - LERNEN VON DER KUNSTMESSE

Ziel des Workshops

Der Workshop wendet sich an ehemalige TeilnehmerInnen des Workshops VON DER KUNST, KUNST ZU VERKAUFEN.

Kunstmessen sind heutzutage eine wichtige Säule des Handels mit Bildender Kunst. Für wenige Tage kommen an einem Ort ein Großteil der Akteure des Kunstmarktes zusammen, vor allem um Kunst zu verkaufen, aber auch um die Kunst, die Galerie und sich selbst zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen.

Jede Messe ist außerdem eine Momentaufnahme der Kunstmarktsituation. Für Künstler/innen bietet sich so eine sehr gute Gelegenheit, das aktuelle Angebot und exemplarisch die Marktstrukturen besser kennenzulernen.

◢ Was sind die Inhalte, und was lerne ich?

Der Workshop richtet sich an Künstler/innen, die die geschäftliche Seite ihres Berufs verbessern wollen. Die gemeinsame Betrachtung der Standkonzeptionen und Präsentationen der teilnehmenden Galerien sowie des Messegeschehens bilden die Grundlage für Diskussionen im Workshop. Ziel ist es, als Workshopteilnehmer/in von den Messeauftritten der Professionals zu lernen, die eigene Marktpositionierung zu entwickeln und sie zu stärken.

Nach dem Messebesuch werden die Künstler/innen angeleitet, individuelle Zugänge zum Markt zu entwickeln und ihr Selbstmarketing gezielt auf Galerien, Vermittler und Kommunikatoren auszurichten. Harte Fakten sowie die Vermittlung der Spielregeln im Umgang mit Galerien und Kunden sind Gegenstand des Workshops. Das bedeutet auch, dass eine Kunstmesse der falsche Ort ist, um sich bei Galerien für eine Ausstellung zu bewerben. Alle wollen verkaufen und wie das geht, kann man dort hautnah erleben.

◥ Übersicht Workshop-Termine


ALS KÜNSTLERIN ERFOLGREICH SEIN

Ziel des Workshops

Obwohl an deutschen Kunsthochschulen Studentinnen mit 60% und mehr in der Überzahl sind, werden nur 25% der Kunstausstellungen in Deutschland von Frauen bestritten. Künstlerinnen sind auf dem Kunstmarkt keine harte Währung, bis dato erreichen nur wenige Frauen die obersten Stufen der Karriereleiter.

Der Workshop „Als Künstlerin erfolgreich sein“, will Künstlerinnen stärken und dieses Missverhältnis ändern. Innerhalb des Workshops arbeiten wir besonders an den Aspekten, die jede Künstlerin unabhängig von Gender und Gleichstellung persönlich beeinflussen und damit zu ihrem Erfolg beitragen kann.

◢ Inhalte des Workshops: Als Künstlerin erfolgreich sein

Den Künstlerinnen werden die wesentlichen Instrumente an die Hand gegeben, damit sie sich in der von Männern dominierten Welt der Kunst klar positionieren können. Inhalte des Workshops sind „der Kunstmarkt“, mögliche Wege in den Markt, Preisfindung, Social Media, Selbstmarketing und die Frage: Wie finde ich eine Galerie?

Die Künstlerinnen präsentieren ihre Arbeiten und erhalten ein umfangreiches Feedback bezüglich möglicher Vermarktungsstrategien. Es geht um Markenbildung und Marketing. Aber es geht auch um die Kommunikation zwischen Männern und Frauen, um die Themen Verantwortung und Entscheidungsfindung, um persönliche Ziele und mögliche Hindernisse auf dem Weg, um Strategien und den Glauben an den eigenen Erfolg.

◥ Übersicht Workshop-Termine


KATALOG, WEBSITE, SOCIAL MEDIA - Marketingstrategien für Künstler/innen

Ziel des Workshops

In einem immer komplexer werdenden Kunstmarkt ist es für den/die KünstlerIn immer schwieriger wahrgenommen zu werden. Unabhängig von der Qualität der künstlerischen Arbeit ist es deshalb wichtig eine starke überzeugende Haltung zu entwickeln, professionell aufzutreten und gezielt zu kommunizieren.

Um als selbständige/r KünstlerIn im Kunstmarkt zu bestehen, ist es hilfreich, eine klare Position zu haben und diese konsequent zu vertreten. Was macht mich als KünstlerIn besonders? Wie unterscheidet sich meine Arbeit von der der anderen KünstlerInnen? Wie nutze ich Klarheit und Zweifel? Das sind die Fragen, auf die jeder/jede KünstlerIn eine Antwort haben sollte.

◢ Inhalte des Workshops: Katalog, Website, Social Media - Marketingstrategien für KünstlerInnen

Die TeilnehmerInnen präsentieren im Workshop ihre Arbeiten. In einer Feedback-Runde wird der Auftritt bezüglich Angebot, Klarheit, Darstellung etc. besprochen. Das Gruppen-Feedback und die Beiträge der Coaches geben dem/der WorkshopteilnehmerIn die Möglichkeit die eigene besondere Position zu stärken.

Heutzutage gibt es vielfältige Möglichkeiten, als KünstlerIn zu kommunizieren. Neben den Ausstellungen und den klassischen Katalogen und Drucksachen bieten die neuen Medien, z.B. Facebook und Instagram, unbegrenzte Möglichkeiten. Aber nicht für jeden passt das Gleiche. Die Art der künstlerischen Arbeit, die Persönlichkeit, die verfügbare Zeit und finanzielle Ressourcen, alles beeinflusst den "Auftritt" des Künstlers im Markt.

Wenn ich als KünstlerIn "weiß, was ich will", kann ich nach außen klar auftreten und meine Position vertreten. Das ist hilfreich für die Wahrnehmung im Kunstmarkt. Vor der Gruppe stellen die TeilnehmerInnen ihren Auftritt nach außen vor. Wir schauen Mappen, Websites, Auftritte auf Instagram, facebook etc. an. Die eigene Präsentation und die Außenwahrnehmung durch die Gruppe lassen jeden/jede WorkshopteilnehmerIn die eigenen Stärken und Schwächen hinsichtlich der Außendarstellung deutlich erkennen.

Ziel ist es, für die TeilnehmerInnen individuell herauszuarbeiten, mit welchen (inneren und äußeren) starken Positionen sie in den Markt eintreten können. Der Workshop hilft eigene Defizite zu erkennen und zeigt auf, wie diese beseitigt werden können.

Auffallen um jeden Preis passt nicht zu jedem. Der eine lebt sein Künstlersein extrovertiert aus, der andere verhält sich eher still. Exemplarisch werden im Workshop "Auftritte" und "Präsentationen" namhafter KünstlerInnen vorgestellt und analysiert. Wir sehen uns an, wo Strategien erfolgreich sind und wo auch Zufälle eine Rolle spielen.

Die Zielsetzung des Workshops ist die klarere Positionierung als KünstlerIn zu fördern und individuelle strategische Ansätze für die TeilnehmerInnen zu entwickeln oder auszubauen.

◥ Übersicht Workshop-Termine


ALS FOTOGRAF/IN IM KUNSTMARKT

Ziel des Workshops

Manche Fotografen verstehen sich nicht nur als Mediendienstleister sondern auch als Künstler. Dementsprechend streben sie in den Kunstmarkt. Darüber hinaus erhoffen sich viele Fotografen in Zeiten rückläufiger Umsätze in der Reportagefotografie und in der Werbung zusätzliche Geschäfte mit ihren Arbeiten im Kunstbereich.

Im Workshop „Fotograf(in) im Kunstmarkt“ werden die Besonderheit des Kunstmarktes in Bezug auf die Fotografie herausgearbeitet. Wie kann ich es als Fotograf(in) schaffen, in diesen Markt hineinzukommen? Welche „Spielregeln“ muss ich beachten? Wende ich mich an spezialisierte Fotogalerien oder lieber an Galerien mit einem breiten Programm? Wie werden die Arbeiten kalkuliert? Wie ist es mit Verkäufen an Firmen oder Großkunden? Welches (Eigen-)Marketing ist vonnöten? Gemeinsam wollen wir über Vorstellungen der Fotografen, über die Wirklichkeit des Kunstmarktes, individuelle Zielsetzungen und mögliche Wege dahin sprechen.

◢ Inhalte des Workshops: Als Fotograf/in im Kunstmarkt

Der Kunstmarkt besteht nicht nur aus Privatsammlern, Museen und Galerien. Es gibt viele Märkte nebeneinander. Neben der Präsenz der Künstler-Fotografen in Galerien und der Selbstvermarktung gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten. FotografInnen machen oft die Erfahrung, dass der Kunstmarkt „anders tickt“. Der Workshop möchte helfen, den Dschungel Kunstmarkt zu lichten, Mythen zu entzaubern und gemeinsam individuelle Zugänge in den Markt zu erarbeiten.

Der Workshop ist besonders für professionelle Fotografen konzipiert. Sie werden für die ganze Breite der Möglichkeiten des Marktes sensibilisiert. Wir geben einen Überblick über die unterschiedlichen Aspekte des Marktes, aktuelle Tendenzen – besonders auch hinsichtlich Fotografie - und über die besonderen Spielregeln des Kunstmarktes. Die Teilnehmer sprechen über ihre Erfahrungen, Ängste und Erfolge.

Es geht um die eigene Positionierung und darum, die persönlichen Kompetenzen und Stärken zu erkennen. Der Workshop soll Fotografen dabei helfen, bewusst Schritte in einen für sie neuen Markt zu unternehmen.

◥ Übersicht Workshop-Termine